Meine Dampfergeschichte

Meine Dampfergeschichte

Kennt ihr die Werbung

Ich rauche gern *Markenname*

Da gehörte ich zu, nein nicht zu der Marke, sondern zu den Leuten die auch so dachten. „Ich rauche gern!“

Dabei habe ich nicht die Marke geraucht, die in der Werbung angepriesen wurde, die war mir zu leicht. In den letzten ca. 15 jahren habe ich meine Zigaretten selbst gedreht, Filterlos versteht sich. Immer schwarzer Tabak, ansonsteh gerne die guten starken Zigaretten, na ihr wisst schon welche Marke ich meine. Viel hab ich nicht unbedingt geraucht, so ca. 20/Tag.

Anfang Januar 2010 entdeckte ich damm in Internet den Begriff „Elektrisches Rauchen“! Da hab ich sicher etwas merkwürdig geguckt. Vorerst habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt, aber dann packte mich doch die Neugier und ich gab den Begriff einmal bei Google ein. Als erster Link wurde mir ein Forum angezeigt, welches ich auch aufrief und mich ein wenige einlas. Bald hab ikch mich dort auch registriert und mit Hilfe freundlicher Forenmitgliedern, hatte ich auch bald meine erste eZigarette. Eine Einweg und eine gebrauchte 510er. Ich fand sofort gefallen daran, bestellte weitere Verdampfer und probierte verschiedene Liquids. Auch einen Bekannten hatte ich recht schnell davon überzeugt. Natürlich blieb es nicht bei der 510er, andere Modelle konnte ich schon bald mein eigen nennen.

Dabei ging es mir nie darum, das Rauchen aufzugeben. Ich sah das eRauchen als zusätzliche Alternative, einmal um auch dort wider meiner Nikotinsucht zu fröhnen, wo es nach dem neu eingeführten NRSG nun verboten war, einmal aber auch aufgrund der vielfältigen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Schleichend und anfänglich vollkommen von mir unbemerkt reduzierte sich die Anzahl der herkömmlichen Zigaretten bei mir. Und als ich das dann realisierte, war mein Slogan immer  noch der eingans erwähnte. Ganz aufhören zu rauchen? Nö, das wollte ich nicht.

Bis vor kurzem rauchte ich noch 2-3 Zigaretten/Tag. Aber was soll ich sagen. Sie schmeckten mir gar nicht mehr richtig. Eines Tages kam mir der Gedamke den tag über mal keine zu rauchen. Das klappte auch ohne Schwierigkeiten, sprich ohne das ich das Verlangen nach einer Zigarette hatte. Am 2.5.2012 abends war mein Päckchen Tabak mal wieder alle. Da stellte ich mir dann die Frage ob ich mir noch eins kaufen werde. Ich habe mich entschlossen KEINS zu kaufen und nun, nachdem etwas über eine Woche vergangen ist, habe ich immr noch kein Verlangen nach einer Zigarette. Angeboten wurde mir eine und die habe ich auch genommen. Kein Gefühl, wie „Das ist ja doch toll“ oder so kam auf.

Ich will und werde jetzt nicht behaupten, das ich nie wieder rauchen werde, kann mir aber gut vorstellen, das es auch weiterhin ganz gut ohne klappt.

Das war sie, meine kleine Dampfergeschichte